Vorsorge für den späteren Bestattungsfall

Im Vorfeld einer Bestattung können Sie mit uns einen Termin für ein kostenloses Informations- oder Vorsorgegespräch vereinbaren.

In diesem Gespräch halten wir auf Wunsch die besprochenen Bestattungswünsche in einem Vorsorgevertrag fest. So erleichtern Sie ihren Angehörigen im Sterbefall die dann zu treffenden Entscheidungen.

Falls Sie sich entschließen auch finanziell für Ihre spätere Bestattung vorzusorgen, können Sie hierzu über uns ein insolvenzgesichertes Treuhandkonto bei der VR-Bank Rhein-Erft anlegen lassen. Im Sterbefall steht dann der hinterlegte Betrag ohne Abzug von Gebühren oder Kosten zur Deckung der Bestattungskosten zur Verfügung.

Der hinterlegte Bestattungskosten-Vorsorgebetrag ist nach einschlägigen Urteilen verschiedener Sozialgerichte zudem bis zu einer bestimmten Höhe als Schonvermögen (zusätzlich zu einem allgemeinen Schonvermögen) bei eventuell eintretender sozialer Bedürftigkeit (z.B. Unterbringung in einem Alten-/Pflegeheim) gesichert.